Touristisches Portal > Ausflugstipps

Rundfahrt Trnava

(Kommentare: 0)

Besichtigung der Stadt Trnava verbunden mit einem Radausflug in das Naturreservat der Kleinen Karpaten.

Routenverlauf: Trnava – Dolná Krupá – Horná Krupá – Prekážka – Cerová – Suchánka – Dobrá Voda – Výtok – Chtelnica – Nižná – Kátlovce – Radošovce – Malženice – Trnava
Empfehlung: Ganztägiger Radausflug für aktive Radfahrer
Routenlänge: 73 km
Schwierigkeit: Mäßig
Bodenbelag: Asphalt

Diesen Ausflug  beginnen wir in Trnava, einer Stadt, die auch „Kleines Rom“ genannt wird, wo wir viele historische und kulturelle Denkmäler besuchen können. Zum Beispiel das älteste Gebäude der städtischen Selbstverwaltung von Trnava, welches aus der Wende des 14. und 15. Jahrhunderts stammt, aber auch das Rathaus tl_files/tourcentrope/images/icons/castle.png von Trnava, den Aussichtsturm  tl_files/tourcentrope/images/icons/castle.png der Stadt im Renaissance-Stil, die aus Ziegelsteinen bestehende Stadtbefestigung tl_files/tourcentrope/images/icons/castle.png, welche das historische Zentrum von Trnava umgibt, oder auch die Kathedrale des Hl. Johannes des Täufers tl_files/tourcentrope/images/icons/castle.png . Dominante der Stadt ist die Basilika des Hl. Nikolaus tl_files/tourcentrope/images/icons/castle.png. Die ehemalige jüdische Synagoge tl_files/tourcentrope/images/icons/castle.png wird heute als Kulturzentrum genutzt. Besuchen können Sie auch die Galerie von Ján Koniarik , die sich auf das Werk der Künstler aus der Region Trnava spezialisiert, oder das Westslowakische Museum in Trnava . Bei günstigem Wetter können Sie auch ihre Fertigkeiten im Outdoor-Hochseilgarten  testen.

Nach der Besichtigung von Trnava brechen wir auf in Richtung Dolná Krupá, wo man ein außergewöhnliches klassizistisches Kastell in einem englischen Park und den Beethoven-Pavillon im Rokoko-Stil mit der Exposition des Musikmuseums sehen kann. Nach Dolná fahren wir durch Horná Krupá. In Richtung Prekážka führt die Route durch Waldgelände. Weitere 29 km führen uns vorbei an den Forsthäusern Cerová und Suchánka in die Gemeinde Dobrá Voda, in deren Nähe sich die Ruine der Wachburg bei Dobrá Voda tl_files/tourcentrope/images/icons/castle.png befindet. Von hier führt die Route in das Erholungszentrum Výtok. Hier treffen Sie auf die gelegentliche Quelle „Vyvieračka“ (Sprudelbrunnen). Von hier fällt sie nach Chtelnice ab und die nächsten 25 km führen durch die Ebene von Trnava durch Nižná, Kátlovce, Radošovce und Malženice zurück nach Trnava.

Galerie:

Zurück

Einen Kommentar schreiben